Ingwer gemahlen

Ingwer gemahlen


Ingwer ist für Gesunde und Kranke eine nützliche Pflanze. Sie stammt von der Familie der Liliengewächse ab und wächst in Asien und Afrika. Dort wird sie fast in jedem Gemüse- oder Fleischgericht verwendet. Ingwer wird als Heilpflanze schon seit dem Mittelalter verwendet und schon Hildegard von Bingen hat den Ingwer-Tee empfohlen. Als tägliches Gewürz hat die Ingwer-Knolle erst mit dem Trend zur ayurvedischen Küche in Europa Einzug gehalten.

Ingwer gemahlen ist gut haltbar

Die Knolle des Liliengewächses wächst knollig und verzweigt relativ flach unter dem Boden. Man kann sie leicht in kleine Stücke brechen und im Kühlschrank in Butterbrotpapier im Gemüsefach wochenlang aufbewahren. In kleinen Stücken verwendet man sie zu den meisten asiatischen Gerichten. Ihr herber Geschmack passt sehr gut zu Fisch und zu Lammfleisch. Ingwer gemahlen wird gerne zum Backen, Marinieren, für Soßen und zu Heilzwecken verwendet. Ingwer gemahlen kann gegen die Reisekrankheit, Seekrankheit und Übelkeit in Joghurt gerührt und eingenommen werden. Auch als Tee ist Ingwer gemahlen zu empfehlen, besonders nach dem Essen, da Ingwer gemahlen verdauungsfördernd wirkt.