Was ist CHIA-SAMEN

 

Chia (Salviahispanica) ist eine Pflanze, die zu d200x150-Chiasamen-010er Familie der Lippenblütengewächse gehört, ist u.a. glutenfrei. Chia wurde schon vor Jahrtausenden von den Inkas, Azteken und Mayas in Lateinamerika angebaut.
Verzehrt werden die Samen, Sie gehörten zu den Grundnahrungsmitteln dieser Kulturen, sie dienten sogar als Zahlungsmittel. Aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften hatten sie aber auch eine starke kultische Bedeutung.

Chiasamen bestehen zu ungefähr 20% aus Proteinen, verleihen deshalb Energie und Ausdauer, bei geringer Belastung des Körpers. Aus diesem Grund z.B. ernährten sich die  Boten der präkolumbianischen Kulturen, die sich per Laufschritt durch die Reiche bewegten, zeitweise ausschließlich von Chiasamen.

Chiasamen waren im Zuge der Eroberung dieser Länder durch die Spanier verboten worden. Seit den 1980er Jahren erleben sie ein „Come-Back“, das sich – ausgehend von den USA – schnell über viele Länder des Erdballs erstreckte.

Chiasamen bestehen zu einem großen Teil aus Omega-3 Fettsäuren (ca. 18%), denen im Bereich der Gesundheitsvorsorge und –wiederherstellung durch zahlreiche Studien vielfache wohltuende Wirkungen auf das körperliche und seelische Befinden des Menschen bescheinigt wird. Darüberhinaus stehen in Chiasamen die Omega-3-Fettsäuren in einem für den Organismus sehr günstigen Verhältnis zu Omega-6-Fettsäuren (3:1).

Chiasamen enthalten alle essentiellen Aminosäuren, viele Antioxidantien, Mineralien, Vitamine und natürlich BallaststoffeDiese sind zum Teil löslich. Deshalb kann der Organismus die guten Stoffe leicht aus dem Korn aufnehmen. Aufgrund der in Europa geltenden Verordnung über Behauptung von Gesundheitseffekten darf man heute kaum noch auf die Bedeutung dieser Bestandteile der Nahrung für die Gesundheit eingehen.

Doch folgende Health Claims dürfen für Chiasamen ausgelobt werden:

*  Reich an Omega-3-Fettsäuren  *  Quelle für Protein  *
*  Reich an Ballaststoffen  *

CHIA-SAMEN kaufen: